Allgemeines

# Google will weitere 2 Mrd. US-Dollar in KI-Startup Anthropic investieren

Einem neuen Bericht zufolge hat Google seine Wetten auf Künstliche Intelligenz (KI) erhöht und weitere 2 Milliarden US-Dollar in das KI-Startup Anthropic investiert.

Laut einem Bericht des Wall Street Journal (WSJ) vom 27. Oktober, der sich auf mit der Angelegenheit vertraute Personen beruft, hat Google bereits 500 Millionen US-Dollar in Anthropic – einen Konkurrenten des ChatGPT-Erfinders OpenAI – investiert und wird die restlichen 1,5 Milliarden US-Dollar im Laufe der Zeit nachschießen.

Der Mega-Deal ergänzt die erste Investition von Google in Anthropic in Höhe von 550 Millionen US-Dollar im Jahr 2023.

Google Cloud schloss vor einigen Monaten bereits einen mehrjährigen Vertrag mit Anthropic im Wert von über 3 Milliarden US-Dollar ab, wie das WSJ unter Berufung auf eine Insiderquelle berichtet.

Die Nachricht folgt auf Amazons massive Investition von 4 Milliarden US-Dollar in Anthropic im September.

Anthropic verwendet einen Großteil dieser Investitionen, um seine KI-Systeme, wie den KI-Assistenten Claude, zu trainieren, in der Hoffnung, dass das Unternehmen den nächsten großen Durchbruch in der KI-Branche erzielen kann.

Auf der anderen Seite steht der große Konkurrent OpenAI, der allein von Microsoft seit 2019 mehr als 13 Milliarden US-Dollar an Finanzmitteln erhalten hat und weiterhin fortschrittlichere Versionen seines eigenen KI-Chatbots ChatGPT entwickelt. Der beliebte Chatbot hatte innerhalb der ersten zwei Monate nach seinem Start im November 2022 mehr als 100 Millionen Nutzer, was die Aufmerksamkeit vieler Risikokapitalfirmen auf der ganzen Welt auf sich zog, die in diesen Bereich investieren wollten.

Die Mitbegründer von Anthropic, die Geschwister Dario und Daniela Amodei, arbeiteten zuvor bei OpenAI, verließen das Unternehmen aber 2021 nach Streitigkeiten mit dem CEO von OpenAI, Sam Altman, über Sicherheitsaspekte im Zusammenhang mit der Entwicklung von KI-Systemen.

Vor Google und Amazon wurde Anthropic hauptsächlich vom ehemaligen FTX-CEO Sam Bankman-Fried finanziert, der im April 2022 – etwa sieben Monate vor dem Zusammenbruch von FTX – rund 530 Millionen US-Dollar in Anthropic investierte.

Der Bewertungsanstieg von Anthropic wurde als positives Zeichen für die FTX-Gläubiger gewertet, die hoffen, dass sie aus dem Konkursverfahren von FTX vollständig entschädigt werden.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Allgemeines besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"