Sozialen Medien

#Hans Sigl übernimmt Die große Silvester Show

„Hans Sigl übernimmt Die große Silvester Show“

Der «Bergdoktor»-Darsteller folgt auf Jörg Pilawa, der zu Sat.1 gewechselt war. Die Konstante am Silvester-Abend bleibt damit Francine Jordi.

In diesem Jahr wird erstmals nicht Jörg Pilawa am Silvester-Abend im Ersten durch « Die große Silvester Show» führen, da der Moderator zum Privatsender Sat.1 abgewandert ist und dort nun exklusiv Quizshows und andere Formate präsentiert. Als Nachfolger hat die ARD nun «Der Bergdoktor»-Darsteller Hans Sigl präsentiert, der am 31. Dezember an der Seite von Francine Jordi durch die Sendung führen wird. Die Aufzeichnung findet bereits am 18. November in der Baden-Arena in der Messe Offenburg statt, wie der produzierende Bayerische Rundfunk (BR) mitteilte.

Auch auf Produktionsseite gibt es in diesem Jahr eine Veränderung. In den vergangenen Jahren war «Die große Silvester Show» eine Koproduktion von BR, SRF und ORF. Aus der am Wochenende veröffentlichten Mitteilung geht allerdings hervor, dass der österreichische ORF nicht mehr Teil der Sendung ist und folglich die Gala auch nicht ausstrahlen wird. Lediglich Das Erste und SRF1 werden die abendfüllende Sendung ab 20:15 Uhr ausstrahlen. Produziert wird die Sendung von Kimmig Entertainment.

Für Sigl wiederum ist es gewissermaßen ein „Zurück zu den Wurzeln“, denn zuletzt hatte sich der Schauspieler im Privatfernsehen bei RTL ausgetobt und war dort in zahlreichen Formaten zu sehen und moderierte zuletzt auch mit «Der schlaueste Mensch der Welt» seine eigene Quizshow. Seinen größten Erfolg feiert Sigl aber im öffentlich-rechtlichen Fernsehen mit der Serie «Der Bergdoktor», die bei Jung und Alt gute Einschaltquoten generiert.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"