Technologie

#“Herr der Ringe“ Serie: Amazon verrät neue, spannende Details

„Herr der Ringe“ Serie: Amazon verrät neue, spannende Details

Vermutlich müssen wir uns noch ein knappes Jahr gedulden, ehe die neue „Herr der Ringe“ Serie bei Prime Video startet. Jetzt sind aber ein paar neue, sehr interessante Details bekannt geworden; und auch schon offiziell von Amazon bestätigt.

Bildquelle: Pixabay

Zwischen 2001 und 2003 schlugen die Herzen vieler Fantasy-Fans höher. Die bildgewaltige Kinotrilogie „Der Herr der Ringe“ sorgte für Lobeshymnen allerorten und lies mit einem Einspielergebnis von knapp 3 Milliarden US-Dollar auch die Kassen ordentlich klingeln. Neue Kinofilme sind gegenwärtig zwar nicht zu erwarten, sehr wohl aber schon bald eine aufwändige Serienproduktion. Amazon Prime Video hat sich schon vor drei Jahren die entsprechenden Rechte gesichert und jetzt nach dem Serien-Cast neue Details zu der Serie verraten, die in der Produktion mehr als 1 Milliarde US-Dollar kosten soll.

  #Elon Musk bald reicher als Jeff Bezos?

„Herr der Ringe“ – Die Serie spielt in …

Lange wurde von den Fans von „Herr der Ringe“ darüber spekuliert, wann und wo die neue Serie spielen könnte. Jetzt hat Amazon genau dazu weitere Einzelheiten verraten. Gegenüber der Fanseite „TheOneRing.net“ bestätigte Amazon Studios, in welche Epoche in Mittelerde es die Charaktere verschlagen wird. Demnach bringt die bevorstehende Serie „zum ersten Mal die heldenhaften Legenden des sagenumwobenen Zweiten Zeitalters in der Geschichte von Mittelerde auf die Bildschirme.“

In anderen Worten heißt das nichts anderes als, dass die neue „Herr der Ringe“ Serie Tausende von Jahren vor den Ereignissen von J.R.R. Tolkiens „Der Hobbit“ und „Der Herr der Ringe“ spielt. Sie erzählt also die Vorgeschichte der bekannten Kinofilme. Die Serie solle den Zuschauer in eine Zeit zurückversetzen in der Großmächte geschmiedet wurden und Königreiche einerseits viel Ruhm ernteten, aber auch wieder in den Ruin fielen. In eine Zeit, in der die Hoffnung am seidenen Faden hing. Weil der größte Bösewicht, der jemals aus Tolkiens Feder floss, damit drohte, die ganze Welt in Dunkelheit zu hüllen.

  #McDonald’s und die verflixte Frage des Mindestlohns

Ist Sauron mit von der Partie?

Und gerade die letzte Andeutung lässt Fans rund um den Erdball elektrisiert zurück. Denn Amazon lässt bisher offen, ob mit diesem „größten Bösewicht (von Mittelerde)“ der grausame „Dunkle Herr (der Ringe)“ namens Sauron gemeint sein könnte. Zeitlich würde ein Mitwirken von Sauron in der mit großer Spannung erwarteten Prime-Video-Serie auf jeden Fall passen. Denn der Meisterring (Der eine Ring) wurde von ihm in eben jenem Zweiten Zeitalter heimlich in den Feuern des Schicksalsberges in Mordor geschmiedet. Teil der Wahrheit ist aber auch: Es gibt aber noch einige andere Ringe der Macht. Und auch sie könnten in der Serie eine Rolle spielen.

  #Linksfraktion fordert Steuer für Krisengewinner

Bei Twitter haben die Serienmacher schon 2019 einen vielsagenden Ausschnitt einer Landkarte veröffentlicht. Er zeigt, wo die Serienproduktion spielen könnte.

Jetzt wurde dazu noch ein bisschen mehr verraten. In Amazons neuester Veröffentlichung heißt es dazu wörtlich: „Beginnend in einer Zeit relativen Friedens folgt die Serie einem Ensemble von bekannten und neuen Charakteren, die sich dem lang gefürchteten Wiederauftauchen des Bösen in Mittelerde stellen. Aus den dunkelsten Tiefen des Nebelgebirges bis zu den majestätischen Wäldern der Elbenhauptstadt Lindon, zum atemberaubenden Inselreich Numenor, zu den entlegensten Winkeln der Karte, werden diese Königreiche und Figuren ein Erbe prägen, das lang nach ihrem Tod Bestand haben wird.“

Genauer Start noch unklar

Völlig offen ist derweil, wann die erste Folge der Serie von „Der Herr der Ringe“ anlaufen kann. Unbestätigten Gerüchten zufolge ist die Pilotfolge schon „im Kasten“. Aktuell soll die Nachproduktion laufen. Dem Vernehmen nach wollen die Produzenten im Januar weitere Episoden für die Staffeln 1 und 2 abdrehen. Nach aktuellem Stand der Dinge sind insgesamt mindestens fünf Staffeln mit jeweils acht bis zehn Episoden in Planung. Die Produktion findet an verschiedenen Plätzen in Neuseeland statt. Es gilt als nicht unwahrscheinlich, dass Amazon einen Start der Serie für Dezember 2021 anvisiert.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision,
wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt
beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren
hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Bildquellen

  • „Der Herr der Ringe“ Symbolbild: Pixabay

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Technologie kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"