Sozialen Medien

#Ist die heute-show jetzt konstant?

„Ist die heute-show jetzt konstant?“

Der Tanz um die Millionen-Marke der jungen Zuschauer geht bei der «heute-show» vorerst nicht weiter.

Es wirkt schon wie ein Wechselbad der Gefühle, wenn auch hier eher zwischen absolut stark und einfach stark gewechselt wird. Die «heute-show» im ZDF läuft seit Mitte Oktober in vielen Belangen sehr gut. Insgesamt schafft das Format mit Moderator Oliver Welke einen durchweg guten Eindruck. Drei von sechs Ausgaben seit dem 14. Oktober liefen vor über 4 Millionen Zuschauern, die anderen drei jeweils knapp unter dieser Marke. Zuletzt knackte die Satire-Show mit 4,32 Millionen Zuschauern und demnach 21,0 Prozent Marktanteil die 20-Prozent-Marke. Noch beachtlicher ist jedoch das Spiel der jüngeren Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren.

Hier ist die Bilanz gleichermaßen gut, wenn auch gleichermaßen wechselhaft. Zum 14. Oktober knackt das Spätabendprogramm erstmals seit April die Millionen-Marke und holt 1,03 Millionen Jüngere ab, der Marktanteil stieg da auf 20,6 Prozent. In der Folgewoche bleibt der Erfolg mit 1,04 Millionen Zuschauern in dieser Altersspanne bestehen, der Marktanteil mit 21,4 Prozent exzellent. Dann aber beginnt das Wechselspiel. 0,99 Millionen Zuschauer, gefolgt von 1,02 Millionen, eine Woche später 0,91 Millionen und am 18. November schließlich 1,08 Millionen.

Mit der gestrigen Programmierung könnte sich Konstanz einschleichen. Mit 4,2 Millionen Zuschauern wurde nun zum dritten Mal in Folge die 4-Millionen-Marke geknackt, mit 1,11 Millionen jungen Zuschauern zum zweiten Mal in Folge die 1-Million-Marke bei den 14- bis 49-Jährigen. Die Marktanteile waren demnach mit 20,6 und 21,5 Prozent schlichtweg stark.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"