Nachrichten

#Langen Atem bei langen Strecken bewiesen

„Langen Atem bei langen Strecken bewiesen“




Schwimmteam Neusäß angelt sich elf schwäbische Titel.

Die Bezirksmeisterschaften der langen Strecken im Schwimmen fanden im Hallenbad Haunstetten statt. Bei diesem Wettkampf stehen ausschließlich die Strecken 200m und 400m Lagen, sowie 400m, 800m und 1500m Freistil auf dem Programm. Insgesamt starteten 93 Teilnehmer von 16 Vereinen aus ganz Schwaben. Das Schwimmteam Neusäß schickte elf Teilnehmer/innen an den Start. Diese zeigte sich so erfolgreich wie noch nie: Bei jedem Start konnten sie sich einen Podestplatz erkämpfen und das Schwimmteam somit auf den zweiten Platz des Medaillenspiegels schwimmen. Insgesamt trat das Schwimmteam mit elf Titeln, sieben Vizetiteln sowie zwei Bronzemedaillen den Rückweg nach Neusäß an.

Jüngste Starter überzeugen

Besonders erfolgreich lief der Wettkampf für die jüngsten Starter, die den Jahrgang 2012 dominierten. Für Julian Ludwig gab es Gold über 400m Freistil, Elisa Odau lieferte ein starkes Rennen über 800m Freistil ab und schlug nach 12:19,03 als Erste mit über einer Minute Vorsprung an. Ebenso erfolgreich war sie auf den 400m Lagen. Samuel Meyer meisterte das erste Mal über 1500m Freistil trotz der Nervosität vor der ungewohnt langen Distanz mit Bravour und erkämpfte sich die Goldmedaille. Ebenso sicherte er sich über die 200m Lagen den ersten Platz.

Nico Brunner und Felix Odau (beide ‘09) ließen der Konkurrenz in ihrem Jahrgang keine Chance. Odau siegte sowohl über 1500m Freistil als auch 400m Lagen, während Brunner den zweiten Platz verteidigte.

Nach einem unbefriedigenden Rennen über 800m Freistil gab Elena Moreira dos Santos (‘07) über die 400m Lagen noch einmal alles und belohnte sich mit einem neuen Vereinsrekord. In 05:12,84 blieb sie nicht nur acht Sekunden unter ihrer Bestleistung, sondern sicherte sich zeitgleich den ersten Platz ihres Jahrgangs, sowie den zweiten in der offenen Klasse.

Franziska Schiegg (209) verbesserte über die Freistilstrecke ihre persönliche Bestzeit um ganze 26 Sekunden und erreichte somit ebenso wie Maximilian Wienand (2010) den den ersten Platz ihres Jahrgangs. Über 400m Lagen musste Wienand sich nur knapp mit dem zweiten Platz geschlagen geben.

Die Schwestern Tamara (‘10) und Florentine (‘11) Eicher steuerten drei Silbermedaillen und tolle neue Bestzeiten zum guten Gesamtergebnis bei. Die erfahrenste Teilnehmerin des Schwimmteam war Pia Baur (‘92). Sie startete in der Altersklasse 30 der Masters und belegte dort den ersten Platz über 800m Freistil.

Das harte Training hat sich für die Schwimmerinnen und Schwimmer des Schwimmteam Neusäß ausgezahlt. Mit so vielen Medaillen wie noch nie auf den schwäbischen Meisterschaften der langen Strecke verabschieden sie sich aus dem Jahr 2022. (sb-)

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Nachrichten kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"