Spiel

#Open-World-Shooter mit Koop und Dinos wird abgeschaltet, noch bevor der Early Access endet

Second Extinction: Statt den Dinos stirbt jetzt das ganze Spiel aus. Fans sprechen von zu wenig Content-Nachschub.
Second Extinction: Statt den Dinos stirbt jetzt das ganze Spiel aus. Fans sprechen von zu wenig Content-Nachschub.

Das große Shooter-Sterben auf Steam geht weiter: Diesmal erwischt es Second Extinction vom Entwickler Systemic Reaction.

Nach etwa drei Jahren im Early Access kündigen die Macher das Aus für den Dino-Shooter an – und das noch vor dem Release der finalen Version, die es nun nie geben wird.

Nicht den erhofften Erfolg erreicht

Man werde die Entwicklung an Second Extinction nach reiflicher Überlegung einstellen, heißt es in einem Statement: »Obwohl Second Extinction unter Spielern und in der Gaming-Community durchaus beliebt war, konnte es nicht den von uns erhofften Erfolg erreichen.«

Zum Early-Access-Start im Jahr 2020 verzeichnete der Koop-Shooter laut SteamDB rund 2.000 Spieler gleichzeitig, kam an diesen Wert aber später nie wieder heran.

Second Extinction spielt in einer Art Dino-Apokalypse, in der die Spieler als Dreier-Teams mit Hightech-Waffen und Spezialfähigkeiten die Erdoberfläche von Scharen blutrünstiger Echsen zurückerobern und dafür Missionen auf großen und frei begehbaren Maps erfüllen müssen. So sieht das aus:

Second Extinction: 16 Minuten reines Gameplay aus dem Koop-Shooter


Video starten



16:52


Second Extinction: 16 Minuten reines Gameplay aus dem Koop-Shooter

Server-Abschaltung 2024

Das wuchtige Gunplay, flüssige Animationen und das chaotische Horde-Gameply im Stil von Left 4 Dead konnte zwar zunächst in einigen Reviews überzeugen, letztlich erreichte Second Extinction aber nie ein größeres Publikum.

Das Studio gibt zu, sich mit dem Projekt übernommen zu haben:

Leider wurde klar, dass unser kleines Team nicht die Ressourcen aufbringen kann, um die nötige Qualität für ein Early-Access-Ende zu erreichen und es wurde ein Kraftakt, den wir nicht zu leisten imstande waren.

Der Verkauf des Koop-Shooter wurde bereits gestoppt, die Server werden aber noch eine Weile laufen und erst im Verlauf des Jahres 2024 offline gehen.

Aussterben der Shooter?

Der Koop-Shooter reiht sich damit in eine lange Liste von Titeln ein, die in den letzten Monaten zu Grabe getragen wurden.

So steht der Mecha-Shooter Gundam Evolution vor dem Aus, das gefeierte Zeitreise-Geballer Lemnis Gate ging offline und auch ein Extraction-Shooter aus Deutschland mit einst 40.000 Usern verschwindet für immer.

Was sagt ihr zum Aus von Second Extinction? Hättet ihr euch für das Dino-Gabller eine Zukunft gewünscht oder hört ihr gar zum ersten Mal von dem Spiel?

Und macht euch die aktuelle Entwicklung im Shooter-Genre insgesamt Sorgen? Schreibt uns gern eure Gedanken zu den aktuellen Entwicklungen in die Kommentare, wir freuen uns über Feedback!

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Spiel kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"