Sozialen Medien

#Primetime-Check: Freitag, 26. November 2021

Primetime-Check: Freitag, 26. November 2021

Überzeugten die Neuauflage von «Geh aufs Ganze!» viele Zuschauer? Wie hielt sich «Ninja Warrior Germany» dagegen?

An diesem Freitagabend startete das Erste mit dem «ARD extra: Die Corona-Lage» in die Primetime und bewegte so 4,94 Millionen Fernsehende zum Einschalten. Ein starker Marktanteil von 17,0 Prozent wurde ermittelt. Bei einem Publikum von 0,83 Millionen Menschen landete die Sondersendung in der jüngeren Zuschauergruppe bei hervorragenden 12,6 Prozent. Für die Komödie «Zimmer mit Stall – Schwein gehabt» blieben noch 3,49 Millionen Interessierte dran, was eine gute Quote von 12,1 Prozent einbrachte. Von der jüngeren Zuschauerschaft verfolgten 0,31 Millionen Zuschauer beziehungsweise mäßige 4,7 Prozent den Film. Das ZDF punktete mit einer neuen Folge der Krimiserie «Die Chefin» deutlich besser und lockte 6,52 Millionen Zuschauer, was herausragende 22,4 Prozent Marktanteil bescherte. Auch bei den 0,52 Millionen 14- bis 49-Jährigen war dem Sender somit eine hohe Quote von 7,9 Prozent sicher. «SOKO Leipzig» hielt sich mit 5,59 Millionen Interessierten sowie starken 19,9 Prozent Marktanteil ebenfalls recht gut. Bei einem Publikum von 0,43 Millionen Jüngeren erreichte die Krimiserie gute 6,4 Prozent.

Bei RTL lief die Show «Ninja Warrior Germany» und bewegte 1,84 Millionen Fernsehende ab drei Jahren und 0,77 Millionen der Umworbenen zum Einschalten. Eine akzeptable Quote von 6,7 beziehungsweise solide 11,6 Prozent in der Zielgruppe wurden mit der Show erzielt. Die Neuauflage der Spielshow «Geh aufs Ganze!» erreichte in Sat.1 passable hohe 9,0 Prozent Marktanteil und lockte insgesamt 2,57 Millionen Neugierige. Bei den Werberelevanten fuhr der Sender mit 1,14 Millionen Fernsehenden eine ausgezeichnete Quote von 17,0 Prozent ein.

ProSieben überzeugte an diesem Freitagabend mit dem Fantasyfilm «Doctor Strange» . 1,33 Millionen Zuschauer lockte das Programm und ergatterte so einen guten Marktanteil von 4,7 Prozent. Bei nur 0,53 Millionen Umworbenen war nur eine passable Quote von 7,9 Prozent möglich. RTLZWEI hatte an diesem Abend deutlich mehr Erfolg mit dem Actionthriller «Hunter Killer» . Insgesamt schalteten 1,13 Millionen Filmfans ein, sodass in der Primetime die Sehbeteiligung sogar bei starken 4,0 Prozent lag. Bei den jüngeren Fernsehzuschauern war eine solide Quote von 4,9 Prozent drin.

«»
Bei Kabel Eins waren in der Primetime zwei Folgen von «Criminal Minds» zu sehen. Die Reichweite lag dabei zwischen 0,61 und 0,62 Millionen Menschen. Zudem wurden maue Marktanteile von 2,1 und 2,2 Prozent verbucht. Bei den Werberelevanten wurden 3,4 sowie 3,3 Prozent eingefahren. In der Primetime zeigte VOX die Show «Die Superzwillinge», konnte damit jedoch überhaupt nicht überzeugen. 0,24 Millionen Interessenten sorgten für eine miserable Quote von 0,8 Prozent. Auch in der Zielgruppe lief es mit 0,12 Millionen Zuschauern nicht viel besser und der Sender verbuchte miese 1,8 Prozent.


Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"