Sozialen Medien

#Quibi – Roku erwirbt alle Serien/Filme der mobilen Streamingplattform

Quibi – Roku erwirbt alle Serien/Filme der mobilen Streamingplattform

Quibi – Roku erwirbt alle Serien/Filme der mobilen Streamingplattform

Jetzt ist es amtlich: Roku übernimmt die Mehrheit aller Inhalte des ins Straucheln geratenen und Ende des Jahres eingestellten Streaminganbieters Quibi und bietet vielen Formaten, die vermutlich für immer verloren gegangen wären, eine neue Heimat und Plattform. Interessant: Man will die Neuerwerbungen nicht nur in den USA, sondern weltweit zum Einsatz bringen. Der Deal sichert Roku Rechte an 75 Quibi-Formaten zu, darunter die von Sam Rami produzierte Horror-Anthologie 50 States of Fright. Mit Spielbergs After Dark, Aftermath oder Swimming with Sharks stehen zudem weitere Horror/Mystery-Serien in den Startlöchern. Das durchschlagendste Argument ist aber wohl folgendes: Musste man bei Quibi noch ein monatliches Abo abschließen, um die Inhalte genießen zu können, zieht Roku eine werbefinanzierte, ansonsten aber vollkommen kostenlose Lösung vor. Der Start ist für Ende des Jahres geplant. Man sei stolz, mit Roku einen Abnehmer für einige der kreativsten Köpfe und Ideen Hollywoods aufgetan zu haben, freut sich Jeffrey Katzenberg, der den Dienst Anfang des Jahres ins Leben gerufen hatte. Eindeutige Gewinner sind in diesem Fall aber die mehr als 50 Millionen aktiven Nutzern, die Roku zählt.

Quibi-Inhalte wie 50 States of Fright leben weiter. ©Quibi

Sie erhalten im späteren Verlauf des Jahres Zugriff auf Shows wie den dystopischen Thriller Most Dangerous Game mit Liam Hemsworth und Christoph Waltz, das Survival-Drama Survive wie Sophie Turner (Game of Thrones), die dunkle Komödie Flipped oder Raimis prominent besetzte Horror-Anthologie 50 States of Fright, von der inzwischen schon zwei Staffeln vorliegen. Obendrauf kommen noch einmal mehrere hundert Stunden an Film-, Serien- und Reality-Unterhaltung, nicht selten unterstützt durch bekannte Größen und Namen aus dem Showgeschäft. Einziger Wermutstropfen: Ohne den weiteren Ausbau der verfügbaren Roku-Märkte bleiben die Quibi-Inhalte vorerst ausschließlich auf die Vereinigten Staaten, Kanada und Großbritannien beschränkt.

Quibi war im Frühjahr als Konkurrent zu etablierten Diensten wie Hulu, Apple TV+, Netflix oder Disney+ an den Start gegangen. Das Debüt gestaltete sich aber holprig, weil die eigentliche Strategie, Serien und Filme ausschließlich mobil und im Querformat anzubieten, nicht so recht aufgehen wollte. Weil sich bis zum Herbst nicht einmal zehn Millionen Menschen für den Dienst angemeldet hatten, war Quibi sechs Monate nach dem Start auch schon wieder Geschichte.

Wann Roku in Deutschland startet, ist noch unklar. ©Quibi

Geschrieben am 08.01.2021 von Torsten Schrader

Kategorie(n): News

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"