Spiel

#Shenmue: Schöpfer kann sich Nachfolger im Stil von Yakuza 0 vorstellen


News

Yu Suzuki, der Schöpfer von Shenmue, hat sich zur Zukunft der Serie geäußert und verraten, dass er die Arbeit an einem Prequel, das im Yokosuka des Originals spielt, in Erwägung ziehen würde.

Shenmue 3, die lang erwartete Fortsetzung des Dreamcast-Rollenspiels von 1999, wurde im November 2019 für PS4 und PC veröffentlicht – sehr zur Freude der Fans, die fast zwei Jahrzehnte auf einen neuen Teil gewartet hatten.

Allerdings gelang es dem Spiel offenbar nicht, über seine 70.000 Kickstarter-Unterstützer hinaus ein nennenswertes Publikum zu finden. Selbst Publisher Deep Silver bezeichnete es als „ein Kern-Nischenspiel“ und nicht als „Massenmarktprodukt“. Ungeachtet dessen hat Suzuki den Wunsch geäußert, die Serie fortzusetzen.

Nächstes Shenmue ein Prequel?

In einem neuen Interview mit IGN Japan bestätigte Suzuki die Pläne für Shenmue 4 nicht direkt, besprach aber allgemeine Ideen, wo er die Serie als nächstes hinführen könnte, wenn sich die Möglichkeit auftäte.

Eine dieser Ideen ist ein Prequel, ähnlich dem beliebten Yakuza 0, das sich als Wendepunkt für das Franchise herausstellte, indem es einen zugänglichen Einstieg für neue SpielerInnen bot.

Auf die Frage, ob er über einen ähnlichen Ansatz für Shenmue nachgedacht habe, sagte Suzuki gegenüber IGN: „Ja, das habe ich. Ich kann an dieser Stelle nicht näher darauf eingehen, aber es ist etwas, worüber ich nachgedacht habe.“

Er erklärt: „Ich denke, allein die Nachbildung der Straßen von Dobuita mit moderner Optik und einer neuen Engine würde sich lohnen. Es hängt auch mit dem Thema zusammen, nicht nur den Umfang zu vergrößern. Ein noch detaillierteres Dobuita als das ursprüngliche Shenmue zu machen, ist eine interessante Idee, insbesondere wenn es sich nicht um ein Remake, sondern um ein Prequel mit einer neuen Geschichte handelt.“

Potenzielles Shenmue 4 soll Neulinge ansprechen

Suzuki bekräftigt, dass er, falls Shenmue 4 das Licht der Welt erblickt, es neuen SpielerInnen zugänglicher machen möchte als Shenmue 3. Der Titel war in erster Linie dazu gedacht, Hardcore-Kickstarter-UnterstützerInnen zufrieden zu stellen.

„Ich möchte, dass Shenmue 4 auch Neulingen Spaß macht“, sagt er. „Um das zu ermöglichen, ist es am wichtigsten, es unterhaltsam zu gestalten, ohne vorherige Ereignisse in der Geschichte zu kennen. Ich glaube nicht, dass ein neuer Spieler 100 % der Geschichte wissen möchte. 20 oder 30 Prozent könnten ausreichen.“

Und weiter: „In Shenmue 3 haben wir einen Film implementiert, der den SpielerInnen die wichtigsten Ereignisse der vorherigen Spiele nahebringt, aber für Shenmue 4 möchte ich diesen Teil in das Hauptspiel integrieren.“ Suzuki führt aus: „Es wäre großartig, wenn der SpielerInnen auf natürlichem Wege von Ereignissen vergangener Titel beim Spielen informiert werden. Anstatt eines Filmes könnten etwa spielbare Flashbacks ein Weg sein, es anzugehen.“

Yu Suzuki hatte zuvor versprochen, weiterhin Shenmue-Spiele zu machen, „solange es Leute gibt, die Shenmue weiterleben sehen möchten“. Die Zusage erfolgte über einen In-Game-Brief an die Fans, der während des Abspanns von Shenmue 3 gezeigt wurde. Obwohl unklar ist, ob sich offiziell ein neues Spiel in der Entwicklung befindet, sagt Suzuki gegenüber IGN, dass er noch mit der Arbeit an anderen Projekten beschäftigt sei.

„Neben Shenmue gibt es noch verschiedene Ideen für andere Spiele, die ich gerne machen würde“, sagte er. „Und obwohl ich heute nicht näher darauf eingehen kann, arbeiten wir gerade an einem neuen Spiel.“

Bildmaterial: Shenmue III, Deep Silver, Ys NET

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Spiel kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"