Sozialen Medien

#Sky setzt Verbrechen von nebenan im September fort

„Sky setzt Verbrechen von nebenan im September fort“

Im vergangenen Jahr fand der Podcast Philipp Fleiter seinen Weg ins Bezahlfernsehen. Nun sollen unter dem Motto „Das Böse und die Frauen“ weitere Geschichten gezeigt werden.

Fünf neue Folgen der True-Crime-Podcast-Adaption «Verbrechen von nebenan» hat der Pay-TV-Sender Sky ab dem 21. September angekündigt. Darunter befinden sich auch drei Fälle, die noch nicht im Podcast thematisiert wurden. Die Gemeinsamkeit der neuen Folgen: Alle Episoden stehen unter dem Motto „Das Böse und die Frauen“ – Frauen stehen als Opfer, Verdächtige und Täterinnen im Mittelpunkt. Die neuen Folgen der zweiten Staffel sind immer mittwochs um 20:15 Uhr auf Sky Crime sowie auf Abruf auf Sky Q und dem Streamingdienst WOW verfügbar.

Unter anderem geht es um den Fall „Heimu“, oder auch der Todesflüsterer, der aus sexueller Befriedigung Frauen sterben sehen möchte. Etliche Frauen werden in Chatforen zu Opfern des Täters. Bis eine junge Frau ihn anhand seiner Rechtschreibfehler erkennt und ihn mithilfe eines RTL-Teams hinter Gitter bringt. Auch der Fall um „Christin“ wurde bisher noch nicht im bekannten Podcast thematisiert. Das Leben der Pferdenärrin scheint perfekt und sie lebt ihren Traum als Besitzerin eines Reiterhofes. Doch dann wird Christin ermordet und Opfer eines perfiden Plans. „Das Phantom von Heilbronn“ ist das dritte neue Verbrechen. Dabei beleuchtet Moderator Philipp Fleiter zusammen mit Profiler Axel Petermann die jahrelange Fahndung nach einer Frau, die in Deutschland, Österreich und Frankreich ihr Unwesen treibt, Polizisten ermordet und Raubüberfälle verübt. Doch das dazugehörige „Phantom“ kann nie geschnappt werden. Die Ermittelnden stehen vor einem scheinbar unlösbaren Rätsel.

Kriminalpsychologin Lydia Benecke, Profiler Axel Petermann sowie Gerichtsreporterin und Autorin Gisela Friedrichsen haben die jeweiligen Fälle oft über Jahre hinweg begleitet und geben aufschlussreiche, aber auch erschreckende Einblicke und Hintergrundinformationen. Neben den Gesprächspartnern sollen mit Originalbildmaterial die jeweiligen Fälle in einer einzigartigen und neuen Erzählebene erschlossen und veranschaulicht werden. Ulrike Käcker, Zeichnerin und Illustratorin, zeichnet dazu live im Studio die jeweiligen Fälle an die Wand.

„Woher kommt die Lust Verbrechen zu begehen? Welche Fehler begehen Mörder und Mörderinnen? Mit meinen großartigen Experten und Expertinnen zu Gast im Studio gehe ich diesen Fragen erneut auf den Grund. Ich freue mich dabei besonders auf die neuen Folgen, weil wir drei spektakuläre Verbrechen besprechen, die ich noch nicht im Podcast behandelt habe“, erklärt Podcaster und Moderator Philipp Fleiter. «Verbrechen von nebenan» ist eine Produktion von Ansager & Schnipselmann, als Executive Producer fungieren Anja Bruchhausen (A&S) sowie Nico Gammella und Alexander Friedrich für Sky.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"