Allgemeines

#Tanz, Theater, Kunst und Comedy: 11 Online-Kulturangebote, die euch durch den Lockdown bringen

Tanz, Theater, Kunst und Comedy: 11 Online-Kulturangebote, die euch durch den Lockdown bringen

Seit gut zehn Monaten befinden wir uns nun schon – mal mehr, mal weniger – im Coronamodus. Für Kunst und Kultur ist es eine schwierige Zeit, schließlich sind gerade wieder alle Theater und Museen geschlossen, alle Konzerte und Lesungen fallen aus und auch ins Kino dürfen wir während des Lockdowns nicht gehen.

Kulturschaffende lassen sich nicht unterkriegen – sie wissen, wie wichtig es ist, das kulturelle Leben in Köln zu erhalten. Gerade geht das zwar nur im Internet, aber auch da bekommen wir Kölner*innen so einiges geboten, was uns den trüben Lockdown-Alltag erhellen kann. Wir haben euch 11 tolle Kultur-Angebote rausgesucht – dabei sind sowohl Live-Events als auch Angebote, die euch jederzeit zur Verfügung stehen.

  #Fatih Akın’dan HBO İçin Dizi Geliyor #SosyalMedya #Tv #BB

1. 17. Januar: Fail in Love Nights – Online Edition

Dating, neue Leute kennenlernen, sich verlieben – das alles wurde durch die Coronapandemie nicht gerade einfacher. In der Liebe zu scheitern, kannten wir aber auch schon vor Corona – und genau darum geht’s bei den Fail in Love Nights. Zwei ausgewählte Speaker erzählen von ihren Erfahrungen mit der Liebe, es wird gelacht und vielleicht auch zusammen gelitten und ein Raum gegeben, um sich offen auszutauschen. Diesmal dabei: Comedienne und Musicaldarstellerin Laura Brümmer und Alexander Tiesenhausen – er hat Psychologee studiert und spricht darüber, wie Beziehungen länger halten können. Von der Couch aus könnt ihr dabei sein – über dringeblieben.

2. Bis 24. Januar: Schwarzwasser – Schauspiel Köln

Unter dem Motto „Dramazon Prime“ streamt das Schauspiel Köln im Januar die Inszenierung von Elfriede Jelinek „Schwarzwasser“ als Film. Worum es geht? Eine spanische Insel, ein österreichischer Politiker, eine russische Oligarchennichte oder einfach: eine toxische Kombination. „Schwarzwasser“ wurde 2020 als Bestes Stück mit dem Nestroy-Preis ausgezeichnet – und ihr könnt die Umsetzung am Schauspiel Köln nun online streamen, nach dem „zahl, was es dir Wert ist“-Prinzip.

3. 22. bis 30. Januar: Das Festival „tanz.tausch“ – digital und outdoor

Vom 22. bis zum 30. Januar findet das Tanz- und Performance-Festival „tanz.tausch“ statt – trotz Corona, und zwar digital und draußen. Das Festival hält für euch jede Menge bereit: Digitale Performances, Live-Streams, einen Stadtspaziergang, auf dem ihr Kunst in Schaufenstern entdecken könnt, außerdem gibt es ein Rahmenprogramm in Form von Podcasts, Blogposts und anderen digitalen Überraschungen.

4. Ab 29. Januar: Das Theater und sein Double. Eine Projektion

Das Theater im Bauturm geht neuen Wege – und präsentiert ab Ende Januar einen Theaterfilm. Im Sommer 2020 hatte Regisseur Kieran Joel mit minimaler Vorlaufzeit einen Theaterabend auf die Bühne gestellt. Auf Grundlage von Antonin Artauds „Das Theater und sein Double“ entstand ein wildes und ungestümes Panorama einer Welt im Umbruch. Das Projekt sollte im Herbst fortgeführt werden, dann kam aber wieder der Lockdown dazwischen. Kurzerhand wurde der Theaterabend in einen Film verwandelt: Mit Jeremy Mockridge vom Ensemble des Deutschen Theater Berlin entstand auf der Grundlage des Theater-Abends aus dem Sommer ein Film, der das Theater im Bauturm völlig neue, mediale Wege gehen lässt. 

5. Am 7. und 21. Februar: GRENZGANG – Reisefeeling im Internet

Euch setzt das Fernweh in den letzten Monaten richtig zu? Dann solltet ihr mal bei „Grenzgang“ dabei sein: In der Veranstaltungsreihe erzählen spannende Gäste über ihre Reisen zu den unterschiedlichsten Orten. Im Februar geht es nach Island und Saudi-Arabien – bei dem Zusammenspiel aus Fotografie, Erzählung und Musik bekommt ihr spannende Einblicke in die Reisegeschichten der Gäste, könnt über den Chat selbst Fragen stellen und so ein bisschen Travel-Feeling to go bekommen. 

6. Bis 8. Februar: Winterjazz Festival

Anfang Januar hat die Jubiläumsausgabe des Winterjazz Festival im Stadtgarten online stattgefunden – mit Konzerten von Gina Schwarz und Otis Sandsjö. Die österreichische Bassistin Gina Schwarz hat für das Festival eine Komposition geschrieben, die sie mit Kölner Musiker*innen wie dem Posaunisten Janning Truman und der Saxofonistin Theresia Philip aufgeführt hat – übertragen wurde das Ganze von WDR3. Ihr habt das Konzert verpasst? Kein Problem, bis zum 8. Februar könnt ihr es online nachhören. 

7. Online-Führungen durch das Planetarium

Eine ganz besondere Museumsführung wird euch im Moment online geboten – nämlich durch das Planetarium in Nippes. Tim, der normalerweise auf seinem YouTube-Kanal „Astro-Comics TV“ Videos rund um die Tiefen des Weltalls hochlädt und seine Zuschauer*innen mit einem spannenden Mix aus Unterhaltung und Astrophysik versorgt, streamt auf genau diesem YouTube-Kanal einmal wöchentlich aus dem Planetarium. Immer donnerstags um 18.30 Uhr nimmt er euch mit auf eine kostenlose Führung durch einen ganz besonderen Ort. 

8. Radiomärchen Hurly*Burly

Auch beim Comedia Theater bleiben die Türen gerade geschlossen. Online erwartet euch aber trotzdem eine Prise Kultur und hier werden auch die Kleinsten gut versorgt. Auf der Website findet ihr nämlich ein Radiomärchen zum Streamen. In Hurly*Burly geht es um das Wesen Æhm – aus der Zukunft ist es zu uns gereist, um genau diese zu retten. Mit „schrägen Sounds und Tanz zum Vorstellen“ werden die Hörer*innen mit auf eine galaktische Reise genommen.

9. Clubfeeling mit den Kölner Klubgeschichten

Feiern gehen ist immer noch nicht drin – ein bisschen Clubfeeling für zu Hause gibt es aber dank der Kölner Klubgeschichten. Die Podcast-Reihe lässt uns in die Geschichte der Kölner Club- und Kneipenszene eintauchen – viele Veranstalter*innen, DJs und Clubbesitzer*innen aus der ganzen Stadt kommen zu Wort und erzählen von ihren Anfängen, ihrer Geschichte und ihrer Leidenschaft. Wenn ihr euer Nachtleben sehnlichst vermisst, bekommt ihr so wenigstens einen Teil der Kölner Clubkultur direkt auf die Ohren. 

10. Videos und Podcasts vom Museum Ludwig

Auch das Museum Ludwig darf seine Türen gerade nicht öffnen – auf der Website des Museums erwartet euch aber trotzdem so einiges an Kultur. In der Videogalerie findet ihr zum Beispiel Mitschnitte von vergangenen Events, Vorträge oder Videos zu aktuellen Ausstellungen – völlig kostenlos. Außerdem ganz neu am Start: Der Museum Ludwig Podcast, der euch hinter die Kulissen des Museumsalltags schauen lässt. 

11. Hazel Bruggers Soloshow auf Netflix

Auch die Comedians und Comediennes der Stadt müssen gerade zu Hause bleiben – dabei gibt es in Köln so viele wunderbare Stand-Up-Bühnen, die nur darauf warten, bald wieder bespielt zu werden. Eine unserer liebsten, lustigen Kölnerinnen hat sich aber letzten Herbst einen ganz besonderen Traum erfüllt und ihr erstes eigenes Netflix-Special veröffentlicht. Die Rede ist natürlich von Hazel Brugger. Wenn ihr bei ihrem Soloprogramm direkt am Rhein im km 689 Beachclub nicht dabei wart, habt ihr jetzt die Chance, ihre ganze Show auf Netflix anzusehen. Lohnt sich!

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Allgemeines besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"