Sozialen Medien

#The Masked Dancer holt nur noch acht Prozent

The Masked Dancer holt nur noch acht Prozent

Nach dem «red.»-Special setzte ProSieben noch einmal auf seine neue Show. Die Quoten waren nicht gut.

In der kommenden Woche steht das Finale der ProSieben-Show «The Masked Dancer» an. Das «The Masked Singer»-Spin-off mit Matthias Opdenhövel als Moderator und Alexander Klaws, Steven Gätjen und Annemarie Carpendale als Jurymitglied ist mit tollen Werten gestartet, musste dann aber wöchentlich auf Zuschauer verzichten.

Die dritte Ausgabe, in der Eloy de Jong enttarnt wurde, lockte 1,23 Millionen Zuschauer zu ProSieben. Die ersten beiden Episoden brachten 1,75 sowie 1,43 Millionen Zuschauer. Am Donnerstag wurde ein Marktanteil von 4,4 Prozent erzielt. Die Produktion von Endemol Shine Germany sicherte sich mit der dritten Ausgabe eine Zielgruppen-Reichweite von nur noch 0,50 Millionen, der Marktanteil lag bei mittelmäßigen acht Prozent.

Mit einer «red.»-Backstage-Show konnten sich 0,62 Millionen Zuschauer anfreunden, das Format sicherte sich einen Marktanteil von 3,9 Prozent. 0,19 Millionen junge Menschen waren dabei, der Marktanteil belief sich auf schwache 5,2 Prozent. Im Anschluss wiederholte ProSieben die Primetime-Show, doch nur noch 0,17 Millionen Zuschauer waren dabei. Der Marktanteil belief sich auf 2,2 Prozent. Bei den Umworbenen wurden nun 0,05 Millionen ermittelt, der Marktanteil belief sich auf 3,0 Prozent.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"