Nachrichten

#Thomas Laschyk über Fake News und Hass

„Thomas Laschyk über Fake News und Hass“




Und dann kam eine Kopie von „Mein Kampf“ per Post… Der Gründer des Blogs „Volksverpetzer“ spricht im Podcast über Fake News im Internet, Morddrohungen und seine Heimatstadt Augsburg.

Er bekommt Morddrohungen, wird beleidigt und angefeindet. Dabei setzt sich Thomas Laschyk für eine bessere Gesellschaft ein. In einer neuen Folge unseres Podcasts „Augsburg, meine Stadt“ spricht der 30-Jährige über die Macht der Fake News, Hass im Netz und sein Internetblog „Volksverpetzer“.

Mit dem „Volksverpetzer“ gegen Fake News: Thomas Laschyk zu Gast im Podcast

Mit dem „Volksverpetzer“ entkräftet Laschyk Behauptungen von Querdenkern oder Rechtsextremen – und das sehr erfolgreich. Mit seinen Konten auf Facebook, Instagram und Twitter erreicht er insgesamt rund 850.000 Followerinnen und Follower. Doch mit dem Erfolg werden Laschyk und seine Kolleginnen und Kollegen auch selbst zur Zielscheibe.

Für den Gründer des „Volksverpetzer“ gehören Hassnachrichten und Androhung von Gewalt zum Tagesgeschäft. Im gut 80-minütigen Gespräch mit Axel Hechelmann erzählt er, wie er damit umgeht und was ihn motiviert, weiterzumachen.

Außerdem spricht Laschyk im Podcast über Privates. Er erzählt von seiner Hodenkrebs-Erkrankung vor sechs Jahren, von seiner Leidenschaft für Poetry Slam und er sagt, was er gerne in Augsburg unternimmt.

Podcast „Augsburg, meine Stadt“ bei Spotify, Apple Podcasts und Co.

Das Gespräch mit Thomas Laschyk können Sie sich in diesem Artikel anhören (weiter oben, unterhalb des Bildes) – aber auch bei Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts, Deezer und überall, wo es Podcasts gibt. Eine Übersicht finden Sie hier:

Sie wollen manipulierte Nachrichten im Internet schneller erkennen? Tipps zum Entlarven von Fake News finden Sie hier und hier.Wenn Sie Fragen, Kritik oder Anmerkungen zu unserer Podcast-Reihe „Augsburg, meine Stadt“ haben, schreiben Sie uns eine E-Mail an [email protected].

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Nachrichten kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"