Allgemeines

# US-Politiker kritisiert Krypto-Regulierung von SEC-Chef Gensler

“ US-Politiker kritisiert Krypto-Regulierung von SEC-Chef Gensler „

Die Effektivität der Regulierung der Kryptobranche – die allen voran auf den Schutz von Anlegern abzielt – wird angesichts der jüngsten Entwicklungen um kollabierende Krypto-Projekte wie FTX, Celsius, Voyager und Terra deutlich in Frage gestellt.

Der US-Parlamentarier Tom Emmer zeigt sich entsprechend kritisch, was die Regulierungsmaßnahmen von Gary Gensler, dem Chef der amerikanischen Börsenaufsicht SEC, angeht, denn dieser gilt als Hauptzuständiger für die Regulierung der Kryptomärkte in den USA.

Emmer kritisiert das Vorgehen von Gensler in Sachen Krypto als „undifferenziert und ungleichmäßig“. Am 16. März hatte der Abgeordnete bereits in diese Kerbe geschlagen, nachdem sich mehrere Krypto-Unternehmen bei dem Politiker über eine übermäßig strenge Regulierung durch den SEC-Chef beschwert hatten, die ihrer Auffassung nach Innovation eher hemmt, als fördert.

Im Zuge dessen hatte Emmer die Börsenaufsicht auch aufgefordert, sich an den sogenannten Paperwork Reduction Act von 1980 zu halten, der einen Bürokratieabbau vorsieht, um Papiermüll in der Verwaltung zu reduzieren. In diesem Kontext würde die SEC den Krypto-Unternehmen einen unverhältnismäßigen bürokratischen Aufwand aufbürden.

Abschließend kritisiert der Parlamentarier, dass „der Kongress das genaue Vorgehen der SEC nicht aus Nachrichtenartikeln in progressiven Zeitungen erfahren sollte“, womit er die Behörde zu mehr Klarheit gegenüber den Gesetzgebern mahnt. Spätestens in der baldigen Anhörung von Gensler vor dem parlamentarischen Finanzausschuss soll der SEC-Chef dann mit diesen Kritikpunkten konfrontiert werden.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Allgemeines besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"