Abruptes Ende bei „Bares für Rares”: Resoluter Rentner bricht ab und geht

Mit einer gepfefferten Preisvorstellung machte sich Rentner Ferdi Frier auf den Weg zu „Bares für Rares“, doch weit kam der Patenonkel von Schauspielerin Annette Frier nicht. Schuld war die Expertise von Albert Maier.

Ferdi Frier hat nicht nur ein berühmtes Patenkind, sondern auch eine einnehmende Persönlichkeit. Locker flockig stellte der Rentner sich und sein Ölgemälde bei „Bares für Rares“ vor und plauderte munter drauf los. Doch bei aller guten Laune darf nicht vergessen werden, worum es in der Trödelshow letztlich geht.

Ein hübsches Sümmchen wollte natürlich auch Ferdi Frier mit nach Hause nehmen, doch damit fing die Misere schon an. Zwar sei das Bild vom renommierten Künstler Fritz Gärtner gemalt worden, doch der Zustand war nicht mehr der allerbeste. Das mag daran gelegen haben, dass sich die Ölmalerei über 20 Jahre im Keller des Verkäufers befand und nicht gerade gepflegt wurde. Dennoch wollte Ferdi Frier 4000 Euro für die auf Malkarton gezeichnete Industrielandschaft haben. Das zog dem Sachverständigen Albert Maier fast die Schuhe aus, er hielt maximal 1.000 Euro für realistisch.

Nach enttäuschender Expertise: Rentner bricht sofort ab

Den Wunschpreis habe er wegen der Beschädigungen des Gemäldes bereits gedanklich nach unten korrigiert, weshalb die Wertfindung von Albert Maier für Ferdi Frier überhaupt nicht in Frage kam. Wie aus der Pistole geschossen verneinte er die Frage von Horst Lichter, ob er denn unter diesen Umständen verkaufen wolle und beschloss, das Kunstwerk wieder zurück in den Keller zu stellen. So schnell kann ein Besuch bei „Bares für Rares“ zu Ende sein: Gerade noch fröhlich bei der Vorstellungsrunde geflachst, schon ist man im Nu auf dem Weg nach Hause. Mit seiner Erfahrung steht Ferdi Frier allerdings nicht alleine da, wie euch folgendes Video verrät.

„Bares für Rares“ wird wie gewohnt von Montag bis Freitag um 15:05 Uhr im ZDF ausgestrahlt. Wiederholungen laufen beim Ableger ZDF Neo um 8:50 Uhr sowie um 18:30 Uhr. Das Konzept der Sendung hat sich bis heute nicht verändert: Menschen wie Ferdi Frier lassen ihre Ware von Sachverständigen bewerten und feilschen dann im Händlerraum um den Verkaufspreis.

Wie würdet ihr euch bei „Bares für Rares“ anstellen? Testet euer Wissen im Quiz:

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle