Nachrichten

#„Es war ein rabenschwarzer Tag“

„Es war ein rabenschwarzer Tag“

Was sagt man zu einer solchen Leistung wie beim deutschen 0:6 gegen Spanien?. Einige Nationalspieler und Trainer Löw äußern sich zu ihren Erlebnissen auf dem Platz. Die Stimmen zum Spiel.

Joachim Löw (Bundestrainer): „Das ist schwierig zu erklären. Es war ein rabenschwarzer Tag, an dem gar nichts funktioniert hat. Körpersprache und Zweikampfverhalten, davon hatten wir nichts heute. Nach dem 0:1 haben wir unser gesamtes Konzept aufgegeben. Da hat Spanien uns ausgespielt. Wir sind irgendwo rumgelaufen – keine Organisation, keine Nähe zum Mitspieler, keine Kommunikation. Wir haben Dinge vorher klar besprochen, was wir wollen, was wir nicht wollen. Wir sind hinter den Aktionen hergelaufen. Wir haben gesagt, dass wir unseren Spielern vertrauen. Heute haben wir gesehen, dass wir noch nicht so weit sind wie geglaubt oder wie gehofft. Wir waren auf einem guten Weg. Wir vertrauen den Spielern weiterhin, wollen das analysieren und zurückschlagen. Heute sind wir absolut zurückgeworfen worden. Das ist eine große Enttäuschung.“

Manuel Neuer: „Das ist ganz enttäuschend für uns alle. Ich bin ein Teil der Mannschaft. Wir haben zusammen das Spiel vergeigt. Die Körpersprache und die Kommunikation waren zu wenig. Wir hätten mehr sprechen müssen. Gerade nach dem ersten Tor. Es ist wichtig, dass man sich unterstützt. Für so ein Spiel gibt es keinen richtigen Zeitpunkt. Das ist einfach nur bitter. Wir müssen alle Spiele ernst nehmen. Es ist der falsche Zeitpunkt nach so einer Niederlage über Spieler zu sprechen, die nicht dabei sind.“

Toni Kroos: „Das Problem ist, dass wir keinen Zugriff bekommen haben. Spanien hat es uns vorgemacht. Plan war, kompakt zu stehen. Das hat so halb funktioniert. (…) Es lag nicht an der Taktik. Beide Richtungen haben nicht funktioniert. Das Spiel müssen wir natürlich analysieren auch Richtung Turnier. Wir haben noch ein bisschen Zeit. Allerdings treffen wir uns nur im März. Es ist noch einiges zu tun.“

Serge Gnabry: „Wir hatten überhaupt keine Chance. Spanien hat auch in der Höhe verdient gewonnen. Wir haben es schlecht gemacht, da helfen keine Ausreden. Jetzt weiß man mal, wo man steht.“

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Nachrichten kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"