Sozialen Medien

#Freddie Prinze Jr. kehrt 25 Jahre nach Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast zum Horror zurück

Freddie Prinze Jr. kehrt 25 Jahre nach Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast zum Horror zurück

Freddie Prinze Jr. kehrt 25 Jahre nach Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast zum Horror zurück

Manche Schauspieler haben dem Genrekino lediglich einen kurzen Besuch abgestattet, dem Horror anschließend aber auch schon wieder den Rücken gekehrt – siehe Leonardo DiCaprio (Critters 3 – Die Kuschelkiller kommen), Jennifer Aniston (Leprechaun – Der Killerkobold) oder George Clooney (From Dusk Till Dawn).

Auch Freddie Prinze Jr., der den ehemaligen Buffy – Im Bann der Dämonen-Star Sarah Michelle Gellar 1997 auf dem Set vom Teenie-Slasher-Hit Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast kennen- und liebenlernte, verabschiedete sich nach dessen Fortsetzung Ich weiß noch immer, was du letzten Sommer getan hast, die 1998 ins Kino kam, vom Horror.

In seinem Fall war es aber keine bewusste Entscheidung, da er die Arbeit an den Neunziger Jahre-Kult-Klassikern sehr genoss und im Anschluss an die Sommer-Filme nach einer weiteren Genre-Gelegenheit Ausschau hielt. Nun, 24 Jahre danach (und immerhin 18 Jahre nach Scooby-Doo 2 – Die Monster sind los, auch wenn hier von keinem reinrassigen Horrorfilm die Rede ist), scheint der bald 46-Jährige endlich gefunden zu haben, wonach er über zwei Jahrzehnte lang gesucht hatte:

Freddie Prinze Jr. hat wieder Lust auf einen Horrorfilm

«Seit ich die Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast-Werke zu Ende gedreht habe, war ich daran interessiert, wieder für einen Horrorfilm vor die Kamera zu treten. Aber irgendwie bin ich daran gescheitert, den richtigen zu finden.»

«Ich denke jedoch, dass 2022 das Jahr sein wird, in dem es endlich soweit ist!», verrät der Mime, der in den vergangenen Jahren überwiegend als Synchronsprecher für Fernsehserien wie Robot Chicken oder Star Wars: Rebels tätig war, auf seinem Twitter-Account.

Nähere Einzelheiten konnte oder wollte der US-Amerikaner an dieser Stelle noch nicht preisgeben – ob es sich beim Projekt, das er ins Visier genommen haben muss, wieder um einen Slasher handelt? Und wird er abermals in die Rolle des Gejagten schlüpfen oder verkörpert er dieses Mal womöglich sogar die Gegenseite? Die Zeit wird es uns verraten.

Freddie Prinze Jr. kehrt zum Horror zurück. ©Sony

Für welchen Genrestreifen tritt der Darsteller demnächst vor die Kamera?

Prinze Jr. dürfte derzeit jedenfalls verfügbar sein, da er die Arbeit an seinem neuesten Film Christmas Quinceanera soeben erfolgreich abschließen konnte. Die Weihnachts-Komödie, die – Überraschung – diese Weihnachten im Heimkino veröffentlicht werden soll, dreht sich um eine Popsängerin, die einen Burnout erleidet und sich in eine Kleinstadt zurückzieht, um sich von dem ganzen Rummel um ihre Person zu erholen. Was sie dort findet, ist allerdings nicht nur Ruhe, sondern auch die Person, bei der es sich um ihre ganz große Liebe handeln könnte…

Von Horror-Elementen fehlt hier also weit und breit jede Spur. Sobald wir in Erfahrung bringen konnten, welcher Horrorfilm und welcher Regisseur Prinze Jr. eventuell von sich überzeugen konnte, werden wir euch selbstverständlich umgehend darüber in Kenntnis setzen.

Prinze Jr. galt Ende der Neunziger Jahre als große Hollywood-Hoffnung, verschwand nach den beiden Scooby-Doo-Filmen jedoch vom Mainstream-Kino, war fast nur noch in kleineren Produktionen und in Nebenrollen diverser Serien wie Punky Brewster oder 24 zu sehen. Ob ihm dieser geheimnisvolle Streifen ein kleines Comeback ermöglicht?

©Sony

Geschrieben am 04.01.2022 von Carmine Carpenito

Kategorie(n): Freddie Prinze Jr., News

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"