Nachrichten

#Hessen wird kurzzeitig zum „Tal der Ahnungslosen“

Hessen wird kurzzeitig zum „Tal der Ahnungslosen“



Zu viel Schnee: Auf dem Feldberg ist eine Antenne den Massen nicht gewachsen gewesen.

Bild: Wolfgang Eilmes

Fast zwei Stunden lang wird ein Großteil der Hessen vom Informationsfluss abgeschaltet: Auf dem Sender am Großen Feldberg sind Reparaturarbeiten notwendig. „Schuld“ ist eine Antenne der Deutschen Flugsicherung, die den Schneemassen der vergangenen Wochen nicht standgehalten hat.

Der ungewohnt starke Schneefall auf dem Großen Feldberg hat offenbar Spuren hinterlassen. Am Freitag werden einige Radio- und Fernsehprogramme in Hessen wegen dringend nötiger Reparaturarbeiten zumindest für einen Großteil der Zuschauer und Hörer für fast zwei Stunden nicht zu empfangen sein. „Wegen dringender Reparaturarbeiten am Sender Großer Feldberg kann es am Freitag zwischen 13 Uhr und 14.45 Uhr in Teilen Hesens zu Störungen beim Empfang von UKW- und DVB-T2-Programmen kommen“, hat der Hessische Rundfunk (HR)  mitgeteilt.

  #Bombenleger von Nashville bei Explosion ums Leben gekommen

Betroffen sind demnach unter anderem die Radio-wellen hr1 (94,4 MHz), hr2 (96,7 MHz), hr3 (89,3 MHz), hr4 (102,5 MHz) sowie die TV-Programme von ARD und ZDF, außerdem einige Privatsender. Unter der großen Schnee- und Eislast der vergangenen Wochen ist ein Stück einer Antenne der Deutschen Flugsicherung (DFS) abgebrochen und muss nun gesichert werden. Aus Sicherheitsgründen werden deshalb auch die benachbarten Sendeanlagen des HR heruntergefahren, wodurch Hessen kurzzeitig zum „Tal der Ahnungslosen“ wird. Abhilfe verschafft den Menschen dann der Internetauftritt des HR – oder selbstredend auch die F.A.Z.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Nachrichten kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"