Sozialen Medien

#"Macht mir richtig viel Angst": Neue Netflix-Doku über reale Mordserie erschüttert das Publikum

„"Macht mir richtig viel Angst": Neue Netflix-Doku über reale Mordserie erschüttert das Publikum“

Vor ein paar Tagen feierte die Dokue-Serie Ermordet: Tatort Texas Killing Fields ihre Premiere bei Netflix und erzählt eine verstörende Geschichte, die starke Emotionen beim Publikum auslöst.

Nicht nur die düstere Fantasy-Serie Wednesday sorgt aktuell bei Netflix für Aufsehen. Vor ein paar Tagen ist auch eine neue Dokumentation erschienen, die viele Menschen sehr beschäftigt. Ermordet: Tatort Texas Killing Fields setzt sich mit den Killing Fields in Texas auseinander, wo über Jahre hinweg Menschen ermordet wurden.

Konkret entführt die True-Crime-Serie in die 1980er und 1990er Jahre. Die Morde haben sich im Südwesten von Texas zugetragen. Die Leichen wurden auf den Feldern begraben. All die Jahre später suchen die Angehörigen immer noch nach Antworten, die die grausamen Geschehnisse erklären. Die Doku begleitet sie auf diesem Weg.

Die Reaktionen zur Netflix-Doku über die Texas Killing Fields

Die in Ermordet: Tatort Texas Killing Fields rekonstruierten Ereignisse machen seit einigen Tagen auch im Internet die Runde. Viele Netflix-Abonnent:innen hatten zuvor noch nie etwas davon gehört –
manche sogar, obwohl sie direkt in der Gegend wohnen, wo die Morde passiert sind.

Bei Netflix ist eine neue True-Cimre-Doku erschienen, Texas Killing Fields. Bis gestern habe ich noch nie etwas gehört. Nur um herauszufinden, dass das alles ungefähr fünf Meilen von meinem neuen Haus passiert ist. Die berüchtigten Texas Killing Fields sind buchstäblich nur zehn Minuten mit dem Auto von mir entfernt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Da sucht man bei Netflix Geschichten aus der großen, weiten Welt und erfährt plötzlich von dem Grauen, das sich in der eigenen Nachbarschaft ereignet hat.

Die Texas Killing Fields-Dokumentation macht mir richtig viel Angst. Ich bin weniger als zehn Meilen von dem Ort entfernt, an dem all diese Mädchen ermordet wurden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Doch nicht nur die Morde sorgen für Entsetzen. In den Reaktionen zur Serie wird oft auch die Rolle der Polizei kritisiert, die erst viel zu spät aktiv wurde.


Die Dokumentation von Texas Killing Fields zeigt, wie wenig sich die Polizei um vermisste Personen kümmert. Wie ein Mörder einfach damit davonkommt, Leichen im GLEICHEN Feld zu begraben, bevor sie mit den Ermittlungen anfangen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Ermordet: Tatort Texas Killing Fields befindet sich seit dem 29. November 2022 bei Netflix. Die 1. Staffel umfasst insgesamt drei Episoden mit einer jeweiligen Lauflänge von rund 50 Minuten.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Habt ihr schon einen Blick in Ermordet: Tatort Texas Killing Fields gewagt?

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"