Sozialen Medien

#Pöbel-Attacke gegen „Evil Dead Rise“ – Bruce Campell weist Fan zurecht: „Verpiss dich von hier“

„Pöbel-Attacke gegen „Evil Dead Rise“ – Bruce Campell weist Fan zurecht: „Verpiss dich von hier““


Auf dem South by Southwest (SXSW) kam es zu einem Eklat nach einer Vorführung von „Evil Dead Rise“, bei dem Bruce Campbell und ein Fan aneinandergerieten.

Mit Fans ist das so eine Sache, vor allem bei kultigen und langlebigen Filmreihen. Sie lieben ihre Filme und deren Charaktere manchmal sogar noch weitaus mehr als die Verantwortlichen selbst. Nicht selten erkennen sie Film- und Kontinuitätsfehler, die bei der Produktion übersehen wurden und weisen etwa über Reddit darauf hin – das sind die ganz besonders peinlichen Momente für die Beteiligten, wenn sie damit offenbaren, dass sie in manchen Fällen weniger wissen als das Publikum, für das sie die Filme produzieren.

Andererseits gibt es Fans, die bei jedem Versuch, ihre geliebte Filmreihe mit einer Fortsetzung zu modernisieren oder – was noch viel schlimmer ist – zu rebooten, direkt auf die Barrikaden gehen. Ob es jetzt eine fehlende Figur, ein fehlender Star, ein Standortwechsel oder eine andere Hautfarbe und ein anderes Geschlecht bei bestimmten Charakteren ist: Wenn sich Fans hintergangen fühlen, können sie manchmal sehr unangenehm werden. Diese Erfahrung musste nun das Team von „Evil Dead Rise“ machen. Auf dem South by Southwest (SCSW) feierte der Horrorfilm seine Premiere mit anschließender Diskussionsrunde. Zugegen waren neben „Evil Dead“-Schöpfer Sam Raimi noch Produzent Robert Tapert, Bruce Campbell, Kultdarsteller der Figur Ashley Joanna „Ash“ Williams, Regisseur Lee Cronin sowie die Hauptdarstellerinnen Lily Sullivan und Alyssa Sutherland.

Dann wurde die Runde von einem offensichtlich enttäuschten Fan oder einem bloßen Störenfried aufgemischt, der laut dazwischenrief. „Dieser Film ist verdammt scheiße“, brüllte er von der Empore auf die Bühne hinunter. Dann warf er seine Popcorntüte in die Luft und ging in Richtung Ausgang, rief aber unter Buhrufen der Anwesenden weiterhin beleidigende Worte in Richtung Bühne und streckte dabei seinen Mittelfinger aus. Da zu sehen ist, wie bereits ein Mitarbeiter bei ihm stand, kann man davon ausgehen, dass er schon vor der Aufnahme für Unruhe gesorgt haben muss. Eventuell hatte er einen Drink zu viel intus, vermutete Robert Tapert. Als der Störenfried nicht ablassen wollte, rief ihm Bruce Campbell von der Bühne aus zu: „Was tust du hier, verpiss dich von hier!“

Es versteht sich von selbst, dass das Publikum bei so viel „Groove“ in Jubel ausbrach. Aber da kann man im Grunde auch nur in Jubel ausbrechen, wenn man den Trailer zu „Evil Dead Rise“ im Video sieht.

„Evil Dead Rise“ wechselt den Schauplatz und legt den Fokus auf andere Charaktere

Genauso wie schon bei Fede Alvarez‘ „Evil Dead“ werden in „Evil Dead Rise“ andere Charaktere in den Mittelpunkt gerückt. Die Idee dahinter könnte durchaus darin bestehen, dem Publikum klarzumachen, dass das Necronomicon Ex-mortis mehr ist als die Geißel des Ash Williams mit dem Boomstick und der Motorsäge. Das Buch der Toten ist das Ende für alle, in deren Nähe es sich befindet. Und dieses Mal erwischt es eine Familie und die Bewohner*innen eines Wohnkomplexes in Los Angeles – weit weg von der einsamen Hütte im Wald. Und doch genauso ein Schrecken.

Aber auch Fans von Bruce Campbells Ash Williams könnten eventuell auf ihre Kosten kommen. Sam Raimi hat bereits sein Interesse daran signalisiert, in das Horror-Universum zurückzukehren und womöglich weitere Filme selbst zu inszenieren.

„Evil Dead Rise“ startet hierzulande am 27. April 2023 in den Kinos.

Indiziert oder nicht? So manch ein Horrorfilm fristete über Jahre ein Dasein auf der Liste jugendgefährdender Medien. Welche? Das könnt ihr als Fans sicherlich erraten, oder? Testet euer Wissen:

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"