Spiel

#RTX 4080 Super: Behebt Nvidia endlich das Speicherproblem seiner Grafikkarten?

Erhält die RTX 4080 einen »Super«-Nachfolger?
Erhält die RTX 4080 einen »Super«-Nachfolger?

Die Gerüchte rund um neue Nvidia-Grafikkarten nehmen an Fahrt auf: Nachdem in den vergangenen Tagen ein erster Leak über neue Karten der RTX-4000-Serie aufgetaucht sind, liegen zumindest zu einem Modell nun konkretere Informationen vor.

Zunächst berichtete der als recht zuverlässig geltende Leaker @hongxing2020 von drei neuen Nvidia-GPUs. Hierbei ging es um die RTX 4070 Super, RTX 4070 Ti Super und RTX 4080 Super. Mit den Bezeichnungen bricht Nvidia auch mit einer bisher gängigen Namenskonvention:

RTX 4080 Super: 20 statt 16 GByte Speicher?

Dieser ursprüngliche Leak scheint nun bestätigt zu sein, wie das taiwanesische Portal Benchlife berichtet. Hierfür beruft man sich auf Quellen bei Nvidia-Boardpartnern, laut denen die drei RTX Super Grafikkarten tatsächlich in Arbeit seien.

Konkrete Spezifikationen der kommenden GPUs ließen sich allerdings nur bedingt entlocken, wie auch der Leaker @harukaze5719 erklärt.

Einzig die Speichergröße der RTX 4080 Super soll bereits feststehen. Diese soll sich auf 20 GByte GDDRX6-Speicher belaufen und erhält damit ein nennenswertes Upgrade zur regulären RTX 4080, die noch auf 16 GByte setzt.


Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Aus dieser Kapazität lassen sich immerhin bereits weitere Spezifikationen einer RTX 4080 Super ableiten. Denn 20 GByte VRAM setzen auch ein größeres Speicherinterface voraus. Statt 256-Bit müsste der Speicher also per 320-Bit-Interface angesprochen werden.

Daraus folgt auch, dass ein Gerücht von Anfang Oktober dann ins Schwarze getroffen hat: Ein Beitrag des Leakers MEGASizeGPU ging nämlich davon aus, dass eine solche Grafikkarte mit dem AD102-Chip bestückt sein muss, also derselben Einheit wie in der RTX 4090.

Warum das so sein muss? Letztlich liegt das am AD103-Chip der RTX 4080, der nicht mit 320-Bit-Interfaces arbeiten kann; hier kann also nur ein Upgrade als sinnvoll angesehen werden, soll sich die Super-Variante tatsächlich zwischen RTX 4080 und 4090 einsortieren.

In diesem Kontext spekuliert das Portal Videocardz darüber, dass eine RTX 4070 Super einen ähnlichen Upgradepfad einschlagen wird. Geht die neue Variante analoge Schritte, würde das einen AD103-Chip sowie 16 GByte Speicher mit 256-Bit-Anbindung bedeuten.

Über einen Preis der RTX 4080 Super und den weiteren kolportierten Modellen lässt sich indes noch nichts Konkretes aussagen. Einziger Anhaltspunkt ist der MEGASizeGPU-Leak, der von einem Preis im Bereich der ursprünglichen RTX-4080-UVP ausgeht; also etwa 1.400 bis 1.500 Euro.

Meinung des Redakteurs: So hätten RTX 4080 und 4070 von Anfang an aussehen sollen

Erinnern wir uns kurz zurück an ein GPU-Debakel vom vergangenen Jahr: In einem beispiellosen Schritt nahm Nvidia die ursprüngliche Form der RTX 4080 noch vor Release vom Portfolio. 12 GByte Speicher und ein langsamer Chip sorgten vollkommen zu Recht für viel Kritik seitens der potenziellen Käufer.

Anschließend wurde die RTX 4080 als 4070 Ti auf den Markt geworfen, doch auch mit dieser Variation scheinen die Käufer nicht so richtig glücklich zu werden. Entsprechend ist es erst einmal zu begrüßen, dass endlich eine RTX 4080 mit 20 GByte respektive eine RTX 4070 mit 16 GByte VRAM erscheinen sollen, wie auch immer diese dann heißen mögen.

Bleibt nur die Frage: Warum nicht von Anfang an so? Die Entwicklung, dass je nach Auflösung acht bis zwölf GByte Videospeicher nur noch bedingt zukunftssicher sind, begann ja nicht erst vor Kurzem. Wären die beiden spekulierten Super-Varianten vor einem Jahr als reguläre RTX 4080 und RTX 4070 erschienen, hätte man sich in meinen Augen viel Ärger bei Nvidia erspart.

Jetzt seid ihr gefragt: Ist eine RTX 4080 Super mit 20 GByte genau das richtige Modell, um High-End-Nutzer abseits der RTX 4090 zu überzeugen? Wäre die RTX 4070 Super mit 16 GByte eine ideale Mittelklasse-Karte? Welchen Preispunkt müssten die beiden Grafikkarten haben, um euch vom Kauf zu überzeugen? Lasst uns eure Meinung in den Kommentaren da!

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Spiel kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"