Nachrichten

#Verteidigung beantragt Neuauflage von George-Floyd-Verfahren

Verteidigung beantragt Neuauflage von George-Floyd-Verfahren

Der Verteidiger des vor zwei Wochen wegen Mordes an Georg Floyd für schuldig befundenen Polizisten Derek Chauvin hat um eine Neuauflage des Prozesses gebeten. Dem Bezirksgericht in Minneapolis zufolge, seien am Dienstag mehrere Anträge von Chauvins Anwalt Eric Nelson eingegangen.

Darin erklärt Nelson, sein Mandant sei eines fairen Prozesses beraubt worden. Er habe außerdem Fehlverhalten bei der Staatsanwaltschaft und den Geschworenen festgestellt. Laut dem Anwalt habe es Rechtsfehler bei der Verhandlung gegeben und das Urteil widerspreche dem Gesetz. Die Staatsanwaltschaft hat bisher nicht auf die Anträge reagiert.

Auslöser von landesweiten Protesten

Ein amerikanisches Gericht hatte Derek Chauvin im Fall Floyd in allen Punkten schuldig gesprochen. Die zwölf Geschworenen sahen es nach zehnstündigen Beratungen als erwiesen an, dass Chauvin sich unter anderem des Mordes zweiten Grades schuldig gemacht habe. Dabei muss nach amerikanischem Recht kein Vorsatz vorliegen. Chauvin hatte auf nicht schuldig plädiert. Das Strafmaß wird getrennt festgelegt. Im Vorfeld hatten Experten erklärt, Chauvin drohten bis zu 40 Jahre Haft.

  #Heiligabend bringt keine frohe Botschaft

Chauvin hatte am 25. Mai bei einer Festnahme wegen Falschgeldvorwürfen neuneinhalb Minuten lang auf dem Hals des am Boden liegenden Floyd gekniet. Floyds auf einem Handyvideo festgehaltener Tod hatte die monatelangen „Black Lives Matter“-Proteste in den Vereinigten Staaten gegen Rassismus und Polizeigewalt ausgelöst, die teilweise in Gewalt umschlugen. Auch in anderen Ländern kam es zu Demonstrationen.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Nachrichten kategorie besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"