Allgemeines

# Käufer von Binance Russland dementiert Verstrickungen zur Kryptobörse

Inmitten wachsender Skepsis gegenüber CommEx – dem mysteriösen Käufer des russischen Ablegers von Binance – hat das neu gegründete Unternehmen erneut eine weitere Beteiligung von Binance bestritten.

Am gestrigen 29. September veröffentlichte CommEx deshalb einen offenen Brief an die Krypto-Community, in dem es bekräftigte, dass das Unternehmen nicht im Besitz von Binance ist, das seinen Rückzug aus Russland durch den Verkauf seiner Tochter an CommEx vollzogen hat.

„Obwohl wir unsere Eigentümer nicht offenlegen, möchten wir klarstellen, dass wir nicht im Besitz von Binance stehen“, wie CommEx auf der firmeneigenen Website betonte. Ein Sprecher von CommEx lehnte es zudem ab, sich gegenüber Cointelegraph zu den Gründen zu äußern, warum das Unternehmen keine Informationen über seine Eigentümer preisgeben will.

„Wir sind ein dynamisches und effizientes Start-up-Team, das sich aus Dutzenden von leidenschaftlichen Personen mit unterschiedlichem Hintergrund zusammensetzt“, so CommEx in der Mitteilung. Einige der Kernmitglieder sind in der Tat ehemalige Mitarbeiter von Binance.

Im CommEx-Statement heißt es weiter, dass das Unternehmen seine Plattform bereits seit sechs Monaten entwickelt und in dieser Zeit einige ehemalige Binance-Mitarbeiter an Bord genommen hat. „Dies hat es uns ermöglicht, von den Erfahrungen der Binance zu lernen und indirekte Verbindungen mit ihr aufzubauen“, wie CommEx in diesem Zusammenhang einräumte.

Die Ankündigung bestätigt, dass auch ehemalige Teammitglieder aus der Abteilung für die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) von Binance nun Teil von CommEx sind, obwohl die Kryptobörse keinen Anteil an der neuen Plattform hat.

Die ehemaligen Mitarbeiter von Binance GUS (CIS) werden dem neuen Unternehmen bald beitreten oder haben dies bereits getan, wie Binance-CEO Changpeng Zhao am 28. September auf X (ehemals Twitter) ebenfalls bestätigte. Dem fügte er an: „Wir denken, das ist eine gute Sache.“

CommEx hat nicht nur einige ehemalige Binance-Mitarbeiter eingestellt, sondern auch Dinge wie Design, Anwendungsprogrammierschnittstellen (APIs) und sogar die Nutzungsbedingungen von Binance übernommen. „Wir haben explizit darum gebeten, eine möglichst reibungslose Umstellung für die Nutzer zu gewährleisten“, wie CZ die Gemeinsamkeiten erklärte.

Der Binance-CEO betonte auch, dass CommEx keine Dienstleistungen für Nutzer aus den Vereinigten Staaten und Europa anbietet. Zhao wies darauf hin, dass europäische und US-amerikanische Bürger bewusst geblockt werden, wenn sie versuchen, auf CommEx zuzugreifen. „Dies ist eine Bedingung, um die wir in der Vereinbarung gebeten haben“, so CZ.

Nach Angaben von CommEx-Vertretern in der offiziellen Telegram-Gruppe des Unternehmens können CommEx-Nutzer ohne KYC-Prüfung mit bis zu 2 Bitcoin (BTC) oder etwa 54.000 Dollar handeln.

Die mangelnde Bereitschaft von CommEx, Informationen über seine Eigentümer offenzulegen, gepaart mit der Tatsache, dass es Ex-Binance-Mitarbeiter beschäftigt und die Website und APIs ähnlich gestaltet sind, hat Gerüchte genährt, dass Binance weiterhin geheimer Eigentümer des Unternehmens ist.

Adam Cochran, Partner bei der Risikokapitalfirma Cinneamhain Ventures, glaubt deshalb, dass CommEx „nur eine weitere Scheinfirma von Binance“ ist.

Auf der anderen Seite geben einige Krypto-Beobachter zu bedenken, dass ein solcher Schritt die Entscheidung von Binance, Russland zu verlassen, untergraben würde. „Offensichtlich könnten die US-Behörden schnell feststellen, ob die neuen Eigentümer nur Strohmänner für Binance sind. Das würde die Situation noch schlimmer aussehen lassen, als wenn Binance das Geschäft einfach behalten hätte“, wie David Lesperance, Gründer von Lesperance & Associates, gegenüber Cointelegraph argumentiert.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Nachrichten lesen möchten, können Sie unsere Allgemeines besuchen.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"